01:40 24 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gasprom will einer der größten Förderer der Bodenschätze von Sachalin werden

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    JUSCHNO-SACHALINSK, 31. Mai (RIA Novosti). Der russische Gaskonzern Gasprom setzt sich zum Ziel, einer der größten Förderer der Bodenschätze der östlichen russischen Insel Sachalin zu werden.

    Das teilte der stellvertretende Vorsitzende von Gasprom, Alexander Medwedew, am Donnerstag in Juschno-Sachalinsk in einer Pressekonferenz mit.

    „Unter Berücksichtigung der Prioritätenpolitik des Konzerns und des inneren Bedarfs sind wir daran interessiert, das gesamte Gas von Sachalin-1 anzukaufen. Ein entsprechendes Angebot schickten wir bereits der Gesellschaft Exxon“, sagte Medwedew.

    Er fügte hinzu, dass das Projekt Sachalin-3 ebenfalls eine der Prioritäten der russischen Gasholding sei. „Mit Ungeduld erwarten wir die Bedingungen der Ausschreibung (über Sachalin-3). Sachalin-4 und der Block Lopuchowski sind auch ein Gegenstand unseres Interesses“, sagte Medwedew.

    Er berichtete, dass Gasprom sehr lange zu den Projekten auf Sachalin verhandelt hat. „Die Verhandlungen dauerten drei Jahre, jetzt sind sie vorbei. Es beginnt das Interessanteste - die endgültige Umsetzung des Projektes Sachalin-2. Gasprom wird sich alle Mühe geben, damit dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen wird“, betonte der stellvertretende Vorsitzende von Gasprom.

    Ihm zufolge wird der Projektbetreiber, das Unternehmen Sakhalin Energy, auch nach der erfolgten Übernahme der Aktienmajorität durch Gasprom selbständig bleiben. Jedenfalls beteilige sich Gasprom an der Projektfinanzierung und an den Aktivitäten der Gesellschaft, so Medwedew.