19:27 18 Februar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Wütende Börsen-Hacker legen Internetseite des chinesischen Finanzministeriums lahm

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    PEKING, 31. Mai (RIA Novosti). Die Internetseite des chinesischen Finanzministeriums war im Laufe des gestrigen Mittwochs nicht mehr zugänglich.

    Wie im chinesischen Internet verbreitet worden ist, haben sie unbekannte Hacker lahmgelegt, die über die beschlossenen Steuererhöhungen auf Aktiengewinne erbost sind.

    Erst in der Nacht zum Donnerstag war die Webseite wieder aufrufbar. Am Donnerstagmorgen war die Homepage des Finanzministeriums abermals gestört. Das Ministerium selbst nimmt zu den Ursachen keine Stellung.

    Aus verschiedenen Angaben geht hervor, dass Börsenspekulanten die Internetpräsenz zu Fall gebracht haben. Die Zeitung „Chinesische Wertpapiere“ schreibt, der Ministeriumssprecher habe noch am 22. Mai Meldungen über eine bevorstehende Steuererhöhung dementiert. Doch schon eine Woche später, in der Nacht von Dienstag zum Mittwoch, war die dreifache Erhöhung der Steuerabgaben bekannt gegeben worden.

    In der Folge sind die Kurse bei Börsenschluss am Mittwoch um 6,5 Prozent eingebrochen. Die Talfahrt setzte sich auch am Donnerstag fort. Die Schanghaier Börse fiel beim Morgenhandel um 1,5 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren