16:04 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Wingas investiert drei Milliarden Euro ins europäische Gasnetz

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 14. Juni (RIA Novosti). Die deutsch-russische Gasfirma Wingas will bis 2015 rund drei Milliarden Euro in den Ausbau der europäischen Gasinfrastruktur investieren.

    Mit diesem Geld solle vor allem die Errichtung neuer Rohrleitungen in Deutschland mit Anschluss an die im Bau befindliche Ostsee-Pipeline sowie der Bau neuer Gasdepots in Europa finanziert werden, heißt es in einer Meldung der Firma. Neue Gasspeicher sollen in Großbritannien und an der deutsch-niederländischen Grenze entstehen.

    Wingas ist gehört zu 35 Prozent zum russischen Energieriesen Gasprom und zu 65 Prozent zur deutschen Wintershall AG. Seit 1990 beliefert die Firma Kraftwerke, Großindustrie und regionale Gasversorger in Deutschland und anderen europäischen Staaten. In Deutschland besitzt Wingas mehr als 2000 Kilometer Rohrleitungen. Die Wintershall AG und Gasprom investierten bisher rund drei Milliarden Euro in das Pipelinenetz.

    Wingas gehört das Gasdepot Rehden in Deutschland, das mit einer Aufnahmekapazität von mehr als vier Milliarden Kubikmeter (ein Fünftel der gesamten Gaslagerung in Deutschland) das größte Gaslager in Westeuropa ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren