08:26 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    „Gerechtes Russland“ will Luxussteuer für Reiche

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 14. Juni (RIA Novosti). Die Fraktion „Gerechtes Russland“ hat in der russischen Staatsduma einen Gesetzentwurf eingebracht, der die Einführung einer Luxussteuer vorsieht.

    Das teilte Fraktionsabgeordneter Gennadi Gudkow am Donnerstag RIA Novosti mit.

    Wie er sagte, bezieht sich die Steuer vor allem auf noble Wohnhäuser und Wohnungen sowie Vorstadtvillen und Grundstücke, deren Preis über 15 Millionen Rubel (1 Euro = ca. 35 Rubel) liegt.

    Laut Ideengeber des Gesetzes gehören zu den Luxusgegenständen außerdem Autos, Flugzeuge, Hubschrauber, Yachten und Motorboote mit einem Wert von mehr als zwei Millionen Rubel, ferner kostbarer Schmuck, Gemälde und Plastiken im Wert von über 300 000 Rubel.

    Die im Gesetzentwurf vorgesehenen Änderungen am Steuergesetzbuch führen einen differenzierten Steuersatz bei Luxusgegenständen je nach ihrem Wert ein. Die Urheber der Gesetzinitiative sind überzeugt, dass die Luxussteuer zu mehr Ausgewogenheit bei der Steuerverteilung und zur Festigung der sozialen Gerechtigkeit beitragen werde. Ihrer Meinung nach wird ein solche Steuer recht erfolgreich im Ausland in der Praxis angewandt, namentlich in den USA, in Frankreich, Großbritannien und Italien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren