22:56 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Ukraine: Straßenbau für Fußball-EM 2012 zahlt der Staat

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    KIEW, 14. Juni (RIA Novosti). Die Finanzierung der Sanierung und des Neubaus von ukrainischen Straßen im Rahmen der Vorbereitung auf die Fußballeuropameisterschaft 2012 erfolgt aus dem Staatshaushalt.

    Das sagte der Minister für regionale Entwicklung und Bauwesen, Wladimir Jazuba.

    Laut Jazuba gehören der Straßenbau sowie die Straßensanierung zu den größten Problemfragen bei der Vorbereitung auf die EM 2012, die in der Ukraine und in Polen stattfinden wird.

    Da die Straßennutzung in der Ukraine zurzeit kostenlos sei, interessieren sich Investoren weniger für das Projekt.

    „Die staatlichen Finanzmöglichkeiten in dieser Frage hängen von der wirtschaftlichen Entwicklung ab. Wenn die Regierung in diesem Jahr Subventionen in Höhe von 5 Milliarden Griwna (umgerechnet etwa 1 Milliarde Dollar) für die Entwicklung der Regionen geben konnte, was zum ersten Mal in der Ukraine der Fall war, dann, hoffe ich, dass für den Straßenbau das Budget auch die nötigen Ressourcen finden wird“, zitiert die Webseite der Regierung den Minister.

    In dem Zeitraum vor der Fußballeuropameisterschaft 2012 müssen die Ukraine und Polen ihre Infrastruktur verbessern, Hotels und Stadien bauen, die den europäischen Standards entsprechen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren