15:19 22 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Boliviens Präsident will Bahn wieder in staatliche Hand nehmen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    BUENOS AIRES, 16. Juli (RIA Novosti). Boliviens Präsident Evo Morales will die Bahn im Land wieder verstaatlichen, das bislang im Besitz von chilenischen und US-amerikanischen Gesellschaften ist.

    „Als 1996 die Privatisierung der staatlichen Eisenbahngesellschaft Enfe begann, wurde uns versichert, dass schon sehr bald die Qualität des Fahrgastservices verbessert und die Waggons erneuert wird. Wo ist denn das alles?“, sagte Morales auf der Eröffnung eines Touristenzentrums in Guaqui.

    „Keine der Versprechungen wurde erfüllt. Die Privatisierung führte nur zur Verschlechterung in dieser Branche, deshalb beginnen wir die Verstaatlichung der Eisenbahnen“, fügte er hinzu.

    Derzeit ist die Eisenbahn in Andengebiet unter Kontrolle des chilenischen Unternehmen Ferroviaria Andina, den östlichen Teil des Landes kontrolliert die US-amerikanische Inversores Bolivian Railways. Im Mai vergangenen Jahres verstaatlichte Boliviens Regierung die Energiebranche des Landes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren