23:36 23 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Inbetriebnahme von Flüssiggaswerk auf Sachalin-2 in Vorbereitung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    JUSCHNO-SACHALINSK, 16. Juli (RIA Novosti). Die erste Vorbereitungsphase zum Betrieb des in Russland einzigen Flüssiggaswerks im Süden der Halbinsel Sachalin ist abgeschlossen worden.

    Das teilte eine Sprecherin des Sachalin-2-Betreibers Sakhalin Energy RIA Novosti mit.

    „Während der ersten Etappe wurde am 5. Juli Gas von einem Großtanker abgeladen. Das Entleeren der 135 000 Kubikmeter Gas dauerte zehn Tage“, sagte die Sprecherin. „Mit dem Gas kann das Werk schneller in Betrieb gesetzt werden, weil das Einfahren gleichzeitig mit der Endphase der Bauarbeiten in anderen Anlagen des Projektes Sachalin-2 geführt wird“, so die Sakhalin-Energy-Sprecherin.

    Ihr zufolge hat im Werk mittlerweile die zweite Vorbereitungsphase begonnen. Es würden alle Anlagen und Systeme geprüft, danach werde sein kompletter Betrieb möglich sein.

    Gas vom Sachalin-Festlandsockel wird das Werk ab kommendem Jahr bekommen. Das erste Flüssiggas soll im dritten Quartal 2008 geliefert werden können.

    Die Kapazität des neuen Werks beträgt 9,6 Millionen Tonnen Gas pro Jahr, was fast fünf Prozent der weltweiten Produktion von Flüssiggases ausmacht. Den größten Teil des Flüssiggases kauften im Voraus Unternehmen aus Japan, den USA und Südkorea.

    Der geschätzte Gesamtwert des Projektes Sachalin-2 beträgt rund 20 Milliarden US-Dollar. Dabei werden zwei Vorkommen mit geschätzten Vorräten von 150 Millionen Tonnen Erdöl und 500 Milliarden Kubikmeter Erdgas erschlossen.

    Die Aktionäre von Sakhalin Energy sind der russische Konzern Gasprom (mit 50 Prozent), das Unternehmen Royal Dutch/Shell (27,5 Prozent) sowie die japanischen Unternehmen Mitsui (12,5 Prozent) und Mitsubishi (10 Prozent).