23:21 21 September 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Bald neue Öl-Sorte in Russland - "RBC Daily"

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 27. Juli (RIA Novosti). Die Qualität des Öls, das über die Pipeline Ostsibirien - Pazifik exportiert werden soll, wird wesentlich höher sein, als die russische Ölmarke Urals.

    Das berichtet die Wirtschaftszeitung "RBC Daily" am Freitag unter Berufung auf das Ministerium für Industrie und Energiewirtschaft Russlands. "Dieses Öl soll zu einem höheren Preis verkauft werden", hieß es beim Ministerium. Zugleich wurde nicht konkretisiert, auf welche Weise die Qualität erhöht werden konnte.

    Nach Ansicht von Experten könnte Russland durchaus eine neue Öl-Sorte konkret für diese Pipeline registrieren lassen. "Unternehmen wie Rosneft sind bemüht, ihr Öl in China möglichst teuer zu verkaufen", stellte Artjom Kontschin aus der Investmentgesellschaft Aton fest. "Sie würden die Registrierung einer neuen Sorte sicherlich unterstützen."

    Andrej Fjodorow von der Alfa-Bank betonte: Die Einführung einer neuen Öl-Sorte ist immer zweckmäßig, wenn sich dieses Öl qualitativ von den bestehenden unterscheidet. "Russland hat die Ölmarken Urals, Siberian Light, Rebco und Sokol, die über verschiedene Häfen geliefert werden", so Fjodorow. "Nun kann auch eine asiatische Öl-Marke entstehen."

    Während noch nicht feststeht, welche Öl-Sorte über die ostsibirische Pipeline geliefert wird, wird bereits die Zuversicht geäußert, dass die Rohrfernleitung voll ausgelastet wird. Rosneft will ab 2009 eine Jahresmenge von 25 Millionen Tonnen durch die Leitung pumpen. Außerdem werden das Unternehmen Surgutneftegas zwei Millionen Tonnen, TNK-BP weitere rund zwei Millionen Tonnen und die Gesellschaft Urals Energy 700 000 bis 800 000 Tonnen beisteuern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren