11:57 25 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    USA und Indien beendeten Verhandlungen über Kooperation in Atomenergie

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 27. Juli (RIA Novosti). Vertreter der USA und Indiens haben am Freitag ihre Verhandlungen über die Kooperation im Bereich der Atomenergie nach westlichen Medienberichten abgeschlossen.

    Details der Gespräche seien nicht bekannt gegeben worden. Mitgeteilt wurde allerdings, dass noch "einige kritisch wichtige Schritte" getan werden sollen, damit das Abkommen in Kraft tritt. Das Dokument soll noch vom US-Kongress gebilligt werden. Zudem hat Neu Delhi mit der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) über Inspektionen indischer Atomobjekte zu verhandeln. Das Abkommen soll es Indien gestatten, aus der internationalen Isolation im Bereich der Atomenergie herauszukommen und mit dem Erwerb von Kernreaktoren und Brennstoff dazu im Ausland zu beginnen.

    Indien bezeichnete den Vertrag bereits als eine "historische Phase" in den bilateralen Beziehungen zu den USA und ist der Ansicht, dass an dem Abkommen beide Länder profitieren werden. Zuvor hatte das indische Kabinett Bedingungen dieses Kooperationsabkommens gebilligt.

    Die Kooperation kann zustande kommen, erst nachdem die Gruppe nuklearer Lieferanten und die IAEO, die Garantien der Nichtweitergabe fordert, ihre Zustimmung gegeben haben.

    Einschränkungen für die Zusammenarbeit mit Indien in der Atombranche waren nach einer Erprobung von Atomwaffen im Jahr 1998 durch Neu Delhi eingeführt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren