13:49 23 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Durch Getreideernte aus Kuban wird Brot in Russland nicht zur Mangelware

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 8 0 0
    KRASNODAR, 10. August (RIA Novosti). Die sieben Millionen Tonnen Getreideernte aus der Region Krasnodar helfen, ein Brotdefizit in Russland zu verhindern. Das sagte der russische Agrarminister Alexej Gordejew beim Erntefest in Krasnodar am heutigen Freitag.

    Ihm zufolge hat der Staat verstanden, dass Russland ohne die Landwirtschaft keine Zukunft besitzt. Deshalb werde die Finanzierung dieses Bereichs in den nächsten fünf Jahren um das Dreifache vergrößert, so Gordejew. Er betonte, dass Moskau und die Regionen je 560 Milliarden Rubel in die Landwirtschaft investieren würden.

    Der Gouverneur der Region Krasnodar, Alexander Tkatschjow sagte seinerseits, dass 2007 in Kuban trotz der Hitze um 400 000 Tonnen mehr Getreide geerntet worden seien, als im Vorjahr.

    Zudem informierte er über die Gründung eines Getreide-Reservefonds, der Preiserhöhungen für Brot verhindern soll.

    Laut Prognose des russischen Landwirtschaftsministeriums wird sich die Getreideernte in diesem Jahr auf 76 Millionen Tonnen belaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren