10:57 24 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Energiekonzern RUSIA Petroleum meldet jähen Verlust für zweites Quartal

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 411
    MOSKAU, 10. August (RIA Novosti). Der russische Energiekonzern RUSIA Petroleum hat im zweiten Quartal dieses Jahres Verluste in Höhe von 191,340 Millionen Rubel (5,485 Millionen Euro) erwirtschaftet.

    Das ist um 130 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2006, teilte das Unternehmen am Freitag in Moskau mit. Im ersten Quartal 2007 sei ein Verlust in Höhe von 86,412 Millionen Rubel registriert worden.

    Die derart hohen Verluste führte die Firma darauf zurück, dass die meisten Arbeiten noch im Investitionsstadium sind. Gas werde noch nicht industriemäßig gefördert, hieß es.

    Der größte russische Gasförderer Gasprom, der beim russisch-britischen Energiekonzern TNK-BP 62,9 Prozent der Anteile an RUSIA Petroleum erwirbt, soll Ende August einen Plan zur Inbetriebnahme des Gasfeldes Kowykta vorlegen. Dieses Feld zählt zu den größten Lagerstätten in Ostsibirien.

    Ein Abkommen über die Übergabe der Kontrolle über Kowykta an Gasprom wurde am 22. Juni unterzeichnet. Das Geschäft soll binnen drei Monaten nach dem Vertragsabschluss zu Ende gehen.

    Laut Lizenzauflagen sollte RUSIA Petroleum 2006 bis zu neun Milliarden Kubikmeter Gas an Abnehmer im Gebiet Irkutsk liefern. Aber die faktische Förderung lag bei weniger als einer Milliarde Kubikmeter. RUSIA Petroleum erklärte den Rückstand mit der geringen Nachfrage vor Ort, wenngleich das Unternehmen Gasmengen gemäß der Lizenz hätte gewinnen können. TNK-BP ersuchte um Änderungen der Lizenzauflagen, aber die zuständige Behörde lehnte das Gesuch ab.

    25,82 Prozent der Anteile an RUSIA Petroleum werden vom russischen Mischkonzern Interros und 11,24 Prozent von der Verwaltung des Gebiets Irkutsk gehalten. Im Kowykta-Feld werden etwa zwei Billionen Kubikmeter Gas vermutet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren