10:51 18 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    “Unauffällige“ Sensationen bei der Luftfahrtmesse MAKS

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 121

    Bei der am gestrigen Sonntag zu Ende gegangenen Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2007 haben russische Produzenten einige Neuentwicklungen vorgestellt, schreibt die Zeitung „Rossijskaja gaseta“ vom Montag.

    MOSKAU, 27. August (RIA Novosti). Bei der am gestrigen Sonntag zu Ende gegangenen Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2007 haben russische Produzenten einige Neuentwicklungen vorgestellt, schreibt die Zeitung „Rossijskaja gaseta“ vom Montag.

    Experten des Schukowski-Instituts zeigten ein neues Profil einer weltweit einmaligen Hubschrauber-Heckschraube, die das Abreißen des Luftstromes ausschließt und dem Hubschrauber eine sehr hohe Stabilität bei Windstößen, hoher Temperatur und dünner Luftatmosphäre verleiht.

    Die Korporation „Taktitscheskoje raketnoje wooruschenije“ („Taktische Raketenbewaffnung“) zeigte gleich drei neuartige Raketen unterschiedlicher Bestimmung: Ch-31AD, Ch-58USchKB und Ch-38M.

    Ch-31AD ist eine Seezielrakete. Sie kann sogar einen Flugzeugträger bekämpfen und seine Luftverteidigung leicht überwinden.

    Ch-58USchKB ist für Trägerflugzeuge der fünften Generation bestimmt und kann nicht nur an der Außenaufhängungen, sondern auch im Flugzeuge untergebracht werden.

    Ch-38M ist überhaupt ein qualitativ neuer Fortschritt zur Vereinheitlichung der Flugzeugbewaffnung. Wie Boris Obnossow, Generaldirektor der Korporation, berichtete, kann die Rakete Ch-38M zahlreiche Gefechtsaufgaben lösen und soll einen großen Teil von verschiedenartigen Raketen ersetzen.

    An den Ständen des Unternehmens „Geofisika-NW“ („Geophysik-NW“) wurden Nachtsichtgeräte der vierten Generation vorgeführt, die die Helligkeit um das 500 000-fache verstärken. (Die USA konnten zum Beispiel nur Geräte der dritten Generation entwickeln, die die Helligkeit um das 50 000-fache vergrößern). Es wurde bekannt gegeben, dass die Arbeiten an einem System der fünften Generation bereits begonnen haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren