14:13 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    In Russland sind 63,2 Millionen Tonnen Getreide geerntet

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 03. September (RIA Novosti). Das Getreide ist in Russland auf 27,9 Millionen Hektar geerntet, was 62,1 Prozent des Planauftrags bedeutet.

    Das teilte der Pressedienst des russischen Landwirtschaftsministeriums mit.

    Zum 3. September sind 63,2 Millionen Tonnen Getreide geerntet worden, was ein Plus von 15,3 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres bedeutet. Der durchschnittliche Hektarertrag liegt bei 22,6 Doppelzentnern.

    Der Lein ist auf einer Fläche von 2 300 Hektar geerntet worden, was 57 Prozent der gesamten Erntefläche entspricht.

    Rund 1,9 Millionen Tonnen Hackfrüchte sind auf einer Fläche von 72 400 Hektar eingebracht worden.

    Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums sind die Sonnenblumen auf einer Fläche von 184 600 Hektar geerntet (3,5 Prozent vom Plan), es sind 371 200 Tonnen Ölsamen gedroschen.

    Das Wintergetreide ist auf einer Fläche von rund 3,5 Millionen Hektar ausgesät worden, was eine Zunahme von 200 000 Hektar gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet, so das Landwirtschaftsministerium.

    In allen Regionen Russlands sind zum 20. August Futtermittel von 15,3 Doppelzentner je Großvieheinheit eingebracht worden, was einen Zuwachs von 1,2 Doppelzentnern gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres bedeutet.

    Unter Berücksichtigung der Wetterbedingungen wird im laufenden Jahr in Russland eine Bruttogetreideernte von rund 76 Millionen Tonnen gegenüber 78,4 Millionen Tonnen im vergangenen Jahr erwartet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren