04:36 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Vertrag über Kauf und Verkauf von Karatschaganak-Gas in Kraft getreten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 03. September (RIA Novosti). Ein Vertrag über den Kauf und Verkauf von Erdgas vom kasachischen Feld Karatschaganak ist zum 1. September dieses Jahres in Kraft getreten.

    Das teilte der Pressedienst des russischen Gasmonopolisten Gasprom am Montag in Moskau mit. Der Vertrag war zwischen Karachaganak Petroleum Operating B.V. - Betreiber des Karatschaganak-Projekts - und KazRosGaz - Joint Venture zwischen Gasprom und dem kasachischen Energiekonzern Kazmunaigaz - im Juni 2007 unterzeichnet worden.

    Das 2002 gegründete Gemeinschaftsunternehmen KazRosGaz soll ab 2012 Kohlewasserstoffe erwerben und zur Verarbeitung an ein russisch-kasachisches Joint Venture pumpen, das auf dem Gelände der russischen Ölraffinerie Orenburg aktiv sein wird. Jährlich sollen bis zu 16 Milliarden Kubikmeter Gas gekauft werden.

    Das meiste verarbeitete Gas ist für den kasachischen Markt bestimmt. Der Rest wird exportiert. Das Abkommen hat eine Laufzeit von 15 Jahren. Nach Angaben von Kasachstans Ministerpräsident Karim Massimow enthält das Dokument Bedingungen für die Gaslieferungen an das künftige Gemeinschaftsunternehmen in Orenburg sowie Prinzipien der Kooperation der Seiten.

    Experten gehen davon aus, dass die Kapazitäten der Raffinerie in Orenburg dank dem Abkommen für lange Zeit vollständig ausgelastet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren