16:03 20 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Kampf gegen rechtswidrigen Fischfang in Russland immer erfolgreicher

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Bei der Ermittlung von Ordnungswidrigkeiten beim Fischfang konnten dank den ergriffenen staatlichen Maßnahmen zunehmende Erfolge erzielt werden.

    Das sagte der stellvertretende Leiter der zuständigen russischen Landwirtschaftsaufsichtsbehörde Rosselchosnadsor, Grigori Kowaljow, in einem Interview für RIA Novosti.

    Der Beamte erinnerte daran, dass ab 1. August entsprechend einer Regierungsverordnung der ganze Schwarzfang in Russland zu vernichten ist. Mit der Beschlagnahme und Vernichtung sind die Landwirtschaftsaufsicht, der Grenzdienst und das Innenministerium beauftragt worden.

    „Ich denke, die Zahl der ermittelten Ordnungswidrigkeiten beim Fischfang wird zweifellos weiter anwachsen“, prognostizierte Kowaljow mit Blick auf die ressortübergreifende Kooperation. Schon jetzt konnten ihm zufolge Fortschritte festgestellt werden, was von einer koordinierten und effektiven Zusammenarbeit der föderalen Behörden mit der örtlichen Selbstverwaltung sowie zwischen Miliz und Staatsanwaltschaft zeuge.

    Im ersten Halbjahr 2007 hat die akkumulierte Erfolgsrate für das Jahr um 9,3 Prozent zugenommen und stieg auf 83 300 aufgeklärte Delikte, sagte er.

    Der volle Wortlaut des Interviews kann auf der Webseite der RIA Novosti (www.rian.ru) aufgerufen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren