05:08 21 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russisches Unternehmen MMK will Metallurgiewerk in den USA bauen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Das größte Schwarzmetallurgieunternehmen in Russland, MMK, will in den USA mehr als eine Milliarde US-Dollar in den Bau eines Werks für Automobilblech mit einer Jahreskapazität von 1,5 Millionen Tonnen Walzgut pro Jahr investieren.

    SANKT PETERSBURG, 05. September (RIA Novosti). Das größte Schwarzmetallurgieunternehmen in Russland, MMK, will in den USA mehr als eine Milliarde US-Dollar in den Bau eines Werks für Automobilblech mit einer Jahreskapazität von 1,5 Millionen Tonnen Walzgut pro Jahr investieren.

    Das teilte der Vorsitzende des Aufsichtsrates von MMK, Viktor Raschnikow, Journalisten mit.

    Ihm zufolge soll das Werk im Bundesstaat Ohio gebaut werden. „Am 17. September fliegen wir wieder, um mit dem Gouverneur des Bundesstaates Ohio zu verhandeln“, sagte Raschnikow.

    Der Unternehmenschef äußerte, dass eine Reihe von Verträgen, die für die Abwicklung dieses Projektes nötig war, schon unterzeichnet sei. MMK warte jedoch auf die Genehmigung des Umweltkomitees.

    Raschnikow drückte die Hoffnung aus, dass sein Unternehmen alle Abstimmungen bis Jahresende erledigen wird.

    MMK (Hüttenwerk Magnitogorsk ) ist ein Metallurgieunternehmen mit einer vollständigen Wertschöpfungskette. Auf das Unternehmen entfallen zirka 20 Prozent der Schwarzmetallerzeugnisse, die auf dem russischen Binnenmarkt verbraucht werden.

    Im vergangenen Jahr produzierte das Hüttenunternehmen 12,5 Millionen Tonnen Stahl und 11,3 Millionen Tonnen Markterzeugnisse, der Reingewinn betrug 1,4 Milliarden US-Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren