17:51 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Staatsholding Atomenergoprom übernimmt weitere neue Atomeinrichtung

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Die in der russischen Atombranche gegründete Holding Atomenergoprom hat am heutigen Mittwoch im Rahmen der Konsolidierung der Atomaktiva Russlands 100 Prozent der Aktien des Sibirischen Forschungsinstituts Orgstroyprojekt (Stadt Angarsk in Westsibirien) bekommen.

    Das geht aus einer Pressemitteilung der Staatsholding hervor.

    Laut einem Erlass des russischen Präsidenten sollen der Holding in der ersten Etappe die Aktien von 31 Unternehmen übergeben werden. Dazu gehören unter anderem die weltbekannten Spitzenreiter TWEL und Techsnabexport. Die Hauptetappe soll gegen Jahresende abgeschlossen werden.

    Die neue Holding mit einer vollständigen Wertschöpfungskette soll Atomanlagen, Strahlungsquellen und Uranlager planen, errichten, betreiben, modernisieren und reparieren. Zudem wird sie auf dem Gebiet der Atomenergienutzung forschen und neue Technologien einführen.

    Atomenergoprom übernimmt auch den Bau, den Betrieb und die Wartung von Atomkraftwerken in Russland und im Ausland, die Erzeugung von Strom und Wärmeenergie in den Atomkraftwerken, die Erkundung und Förderung von Bodenschätzen mit Kernmaterialien und radioaktiven Stoffen, die Urananreicherung, die Produktion und den Vertrieb von Brennstoffelementen für Atomreaktoren und den Export und Import von Waren und Leistungen, die mit der Atomenergienutzung zu tun haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren