14:14 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Mittelschicht im starken Anstieg - „Wedomosti“

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    MOSKAU, 06. September (RIA Novosti). Russland zählt gegenwärtig rund fünf Millionen Familienhaushalte mit einem Jahreseinkommen von mehr als 30 000 US Dollar. Wie das Zentrum für strategische Studien des Versicherers Rosgosstrach feststellte, ist die Zahl der gut situierten Familien innerhalb eines Jahres um 60 Prozent gewachsen. Die Mittelschicht wächst dabei schneller als die Schicht der Superreichen, schreibt die Tageszeitung „Wedomosti“ am Donnerstag.

    Die Einkommen wurden anhand indirekter Anzeichen wie der Erwerb von Immobilien und Autos sowie auf der Grundlage der gesammelten Statistiken über die Einnahmen der Familien errechnet, die sich ein Auto bzw. eine Wohnung kaufen. Berücksichtigt wurde auch die Geldumlaufzeit bei verschiedenen Bevölkerungsgruppen.

    Wie es sich herausstellte, gibt es in Russland, dessen Bevölkerungszahl 142,2 Millionen beträgt, fünf Millionen Familienhaushalte mit einem Jahreseinkommen von mehr als 30 000 Dollar. Da eine Durchschnittsfamilie 2,7 Mitglieder zählt, handelt es sich um rund 13,5 Millionen Russen, die zu dieser Einkommenskategorie gehören, stellt Alexej Subez, Direktor des Zentrums, fest.

    Die Anzahl der Millionärsfamilien beträgt 160 000, ein Jahreseinkommen von mehr als fünf Millionen Dollar haben 12 000 Familien. 80 Prozent der Millionärsfamilien leben in Moskau bzw. im Moskauer Umland.

    Nach Angaben von Natalja Akindinowa, Exekutivdirektorin des Zentrums für Entwicklung, zählt die Moskauer Region rund 50 000 Familien mit einem Jahreseinkommen von mehr als einer Million Dollar.

    Die Gruppe mit einem Jahreseinkommen von mehr als fünf Millionen Dollar ist innerhalb eines Jahres um 50 Prozent gestiegen, so Subez. Wie das Magazin „Forbes“ schrieb, wuchs das Gesamtkapital der 100 wohlhabendsten Russen innerhalb eines Jahres um 36 Prozent. Am schnellsten, um 71 Prozent, vergrößerte sich aber die Gruppe mit einem Jahreseinkommen zwischen 30 000 und 100 000 Dollar.

    Akidinowa zweifelt allerdings an diesen Zahlen: Auf die Menge der Käufe wirken sich auch die zugänglich gewordenen Kredite aus, wodurch die Schätzungen der Familieneinkünfte verzerrt werden.

    Die Luxus-Wohnungen mit einem Stückpreis ab zwei Millionen Dollar und die Wohnungen der Business-Klasse ab 500 000 Dollar machen heute 70 bis 80 Prozent der Moskauer Neubauwohnungen aus, teilt Oleg Reptschenko vom Immobilien-Portal IRN.ru mit. Erst vor einigen Jahren hat dieser Anteil 20 Prozent ausgemacht. Eine Wohnung für 300 000 Dollar an der Moskauer „Goldenen Meile“ Ostoschenka galt damals als teuer. Eine Erklärung dafür sind die zugänglicher gewordenen Hypotheken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren