06:36 22 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Weltwirtschaftsforum in Dalian skizziert die Welt des nächsten Jahrzehnts

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    DALIAN, 06. September (RIA Novosti). Das erste Jahrestreffen der New Champions unter dem Dach des Davoser Weltwirtschaftsforums im chinesischen Dalian will der Welt vorführen, wer in der globalen Wirtschaft in den nächsten fünf bis zehn Jahren den Ton angeben wird.

    Das sagte der Geschäftsführer des Weltwirtschaftsforums, Peter Torreele, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Dalian.

    Es würden die Top-500 der herausragenden Unternehmen in Augenschein genommen, die sich am dynamischsten entwickeln, von denem die Welt aber noch keine rechte Vorstellung habe. Die Bedeutung des Treffens, welches jedes Jahr durchgeführt werden soll, umriss er deshalb als „sommerliches Davos“.

    Im Unterschied zum Forum in Davos wollen die Veranstalter in Dalian sich entwickelnden Märkten und den Champions unter den dynamischen Unternehmen widmen. Die Organisatoren verstehen darunter führende Unternehmen im jeweiligen Segment mit einem Jahreswachstum nicht unter 15 Prozent und Jahreserlösen von 100 Millionen US-Dollar bis 5 Milliarden US-Dollar.

    Hauptthemen der Plenarsitzung sind Probleme der Globalisierung der Wirtschaften und „Protektionismus und Nationalismus“ in der amerikanischen Wirtschaft.

    Mehr als 200 Teilnehmer am Davoser Forum sind nach Dalian gekommen, die samt und sonders meinen, der Dialog der traditionellen Marktführer in der Welt mit den jungen, boomenden Unternehmen sei für beide Seiten unverzichtbar. Er werde im Interesse der Kooperation in der sich rasant verändernden Welt gebraucht, damit sich die gesamte Weltwirtschaft ausgewogen entwickeln kann.

    Der CEO von PricewaterhouseCoopers, Samuel di Piazza, will den neuen Champions bei der Integration in die Weltwirtschaft geholfen wissen, damit sie ein höheres Niveau erreichen.

    Insgesamt sind 1 700 Wirtschaftsvertreter aus 90 Ländern in die nordchinesische Hafenstadt Dalian gekommen. Das Gros, und zwar ungefähr 30 Prozent der Teilnehmer, stellen jedoch Abgesandte aus Kontinentalchina.

    Zur Diskussion stehen nicht zuletzt die Wirtschaftslage Chinas sowie das Investitionsklima in Nord- und Südamerika, die neuen Informationstechnologien, die Entwicklung der Kapitalmärkte, die Public-Private-Partnerships, der Schutz des geistigen Eigentums und der Umwelt sowie der Kampf gegen Infektionen und Epidemien.

    Am Donnerstagnachmittag wird eine Begrüßungsansprache der Forumsteilnehmer vom chinesischen Regierungschef erwartet. Mehrere Minister und die Spitzen der Bankenaufsicht Chinas sollen als Ehrengäste anwesend sein.

    Russlands Teilnahme am Treffen der Champions beschränkt sich auf Redebeiträge bei Rundtischgesprächen und im Plenarsaal. Zum Abschluss des zweiten Beratungstages wird zu einem „Russischen Abendessen“ geladen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren