00:51 25 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Keine WTO-Mitgliedschaft für Russland in diesem Jahr

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Russland wird es nicht schaffen, in diesem Jahr Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO) zu werden. Diese Einschätzung gab der russische Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel, German Gref.

    SYDNEY, 06. September (RIA Novosti). Russland wird es nicht schaffen, in diesem Jahr Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO) zu werden. Diese Einschätzung gab der russische Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel, German Gref.

    "Dennoch sind Russland und seine Handelspartner darum bemüht, die WTO-Beitrittsverhandlungen noch 2007 abzuschließen", sagte Gref am Donnerstag nach Verhandlungen mit seinen Amtskollegen aus den USA, der EU, Kanada, Australien und Südkorea am Rande des APEC-Forums im australischen Sydney.

    Am Donnerstag traf Gref auch mit WTO-Generaldirektor Pascal Lamy und mit der US-Handelsbeauftragten Susan Schwab zusammen. Die Gesprächspartner seien sich darin einig gewesen, dass es möglich wäre, die komplizierten Verhandlungen noch in diesem Jahr zum Abschluss zu bringen. "Bei den Verhandlungen in Sydney wurden Probleme der staatlichen Förderung der Agrarwirtschaft erörtert", fuhr Gref fort. (Russland besteht auf jährliche Subventionen für seine Landwirtschaft in Höhe von neun Milliarden US-Dollar.) Auf der Tagesordnung standen auch der Schutz des geistigen Eigentums sowie die Ausfuhrzölle für Holz. Die EU-Länder lehnen Pläne Russlands ab, schrittweise Ausfuhrschutzzölle für Rundholz zu verhängen. Gref zufolge werde Russland darauf weiter bestehen.

    Im September soll nach Grefs Worten eine Delegation von US-Experten unter Leitung von Schwabs Stellvertreter zu einer turnusmäßigen Verhandlungsrunde nach Moskau kommen. Die russische Abordnung mit dem Chefunterhändler Maxim Medwedkow an der Spitze soll im September nach Kambodscha reisen, um die bilateralen WTO-Beitrittsgespräche zum Abschluss zu bringen. Für Ende September sind ähnliche Verhandlungen mit Saudi-Arabien geplant.