20:36 18 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Größte Verpackungsmittelfabrik Russlands nimmt Produktion auf

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    LOBNJA (Gebiet Moskau), 07. September (RIA Novosti). Das schwedische Unternehmen Tetra Pak hat seine dritte Fabrik für Verpackungsmaterialien in Russland eröffnet.

    In das Unternehmen sind 100 Millionen Euro investiert worden. Die in Lobnja bei Moskau eröffnete Fabrik ist die größte Fabrik für Verpackungsmaterialien für Flüssigprodukte in Russland und in Osteuropa. Das sagte der Präsident von Tetra Pak in Russland, Igor Akimow.

    Es sei geplant, dass die neue Fabrik russischen Produzenten jährlich vier Milliarden Stück Verpackungsbehälter liefern wird.

    „Innerhalb eines Jahres ist eine Produktionsverdoppelung möglich“, fügte Akimow hinzu. Ihm zufolge werden in der Fabrik überwiegend aseptische Verpackungsmaterialien produziert, die eine lange Aufbewahrungszeit ermöglichen.

    Die Verpackung bestehe zu 75 Prozent aus Karton, das recyclebar ist. Dazu sollen ausländische Polyethylen und Folie kommen. Die Fabrik in Lobnja ermögliche, die Verpackungseinfuhr aus den anderen Fabriken von Tetra Pak zu verringern. Das mindere die Kosten und vereinfache die Logistik.

    Akimow äußerte, dass sämtliche Fabriken von Tetra Pak im laufenden Jahr rund sieben Milliarden Verpackungseinheiten für flüssige Nahrungsmittel (Milchprodukte, Säfte und Tafelwein) produzieren würden. Für das kommende Jahr sei die Produktion von acht Milliarden Verpackungseinheiten geplant.

    Tetra Pak ist in mehr als 165 Ländern tätig und zählt mehr als 20 000 Mitarbeiter. Auf dem russischen Markt ist das Unternehmen seit mehr als 45 Jahren aktiv. Die regionalen Büros des Unternehmens befinden sich in Moskau, Sankt Petersburg, Krasnojarsk, Krasnodar und Jekaterinburg. Derzeit produzieren zwei Fabriken in Timaschewsk (Region Krasnodar) und Koroljow (Gebiet Moskau) Verpackungsmaterialien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren