03:48 21 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Neue Road-Show von Tschubais für russische Stromwirtschaft in Europa

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 101
    MOSKAU, 10. September (RIA Novosti). Der Chef des russischen Strommonopolisten RAO UES, Anatoli Tschubais, hat mit einer neuen Road-Show in Europa begonnen, um Investoren für die russische Stromwirtschaft zu finden.

    Das teilte der Pressedienst der Stromholding mit.

    Im Rahmen der Road-Show seien Treffen mit Aktionären und führenden Vertretern der ausländischen Geschäftselite vorgesehen, die aufgerufen seien, die Kenntnisse der ausländischen Aktionäre und der potentiellen Investoren über die Umgestaltungen in der russischen Stromwirtschaft zu vertiefen. Es soll sich insbesondere um die Ergebnisse der ersten und die Vorbereitung der zweiten, abschließenden Reorganisation der Dachgesellschaft RAO UES sowie um die vorbereiteten Aktienplatzierungen russischer Stromerzeuger an ausländischen Börsen handeln.

    In Russland entstanden im September zwei erste private Stromgesellschaften - OGK-5 und TGK-5. Einige der Spitzenreiter auf dem europäischen Energiemarkt - darunter Enel (Italien) und Fortum (Finnland) - beteiligen sich derzeit schon an den Aktienkapitalen einer Reihe russischer Erzeugungsgesellschaften, die im Laufe der Reform gegründet worden waren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren