23:18 23 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Finanzminister erwartet BIP-Anstieg von 7,5 Prozent

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 11. September (RIA Novosti). Russlands Finanzministerium prognostiziert eine Steigerung des BIP Russlands in diesem Jahr um 7,5 Prozent. Das teilte Finanzminister Alexej Kudrin am Dienstag vor Studenten der Moskauer Hochschule für Haushaltswesen mit.

    Zuvor hatte Russlands Zentralbank Russlands die gleiche Prognose veröffentlicht.

    Die offizielle Regierungsprognose für dieses Jahr beträgt 6,5 Prozent. Russlands Wirtschaftsminister German Gref hatte vor kurzem geäußert, dass die Prognose demnächst auf 7,2 bis 7,4 Prozent angehoben werden soll.

    Im vergangenen Jahr war Russlands Wirtschaft um 6,7 Prozent gewachsen.

    Die staatliche Statistikbehörde Rosstat teilte am gestrigen Montag mit, dass Russlands BIP im zweiten Quartal dieses Jahres um 7,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres angestiegen ist. Im ersten Quartal lag diese Kennziffer bei 7,9 Prozent.

    Im Sommer prognostizierte die Weltbank einen BIP-Anstieg in Russland um mehr als sieben Prozent.

    Wie Kudrin am Dienstag weiter ausführte, droht Russland derzeit keine Finanzkrise wie beim Kollaps im Jahr 1998. Die Auswirkung der neuesten Krisenerscheinungen im globalen Finanzsystem und die Probleme in den USA und Europa, die mit der Hypothekenkrise verbunden waren, wirkten sich nicht allzu stark auf die russische Wirtschaft aus.

    „Dank seiner Festigkeitsreserve kann unser Finanzsystem den Winden standhalten, die aus den USA und Westeuropa wehen“, so der Minister.