08:58 21 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Offshore-Vorkommen bergen deutlich mehr Öl

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
    MOSKAU, 11. September (RIA Novosti). Die durchschnittlichen Vorräte der Offshore-Ölvorkommen in Russland sind viermal so groß wie die der Ölfelder und betragen rund 40 Millionen Tonnen.

    Das geht aus einem Bericht des russischen Ministeriums für Naturressourcen hervor.

    Bislang wurden auf dem russischen Festlandsockel 44 Vorkommen entdeckt. Die durchschnittliche Dichte der abbaufähigen Vorräte beträgt 20 000 bis 25 000 Tonnen je Quadratkilometer. Erkundungsbohrungen wurden auf 61 Offshore-Stellen vorgenommen, gebohrt wurden mehr als 220 Sonden.

    Auf den russischen Festlandsockel entfallen ein Drittel der Gasvorräte, mehr als 22 Prozent der Kondensatvorräte, zwölf Prozent der Ölvorräte. Dabei befinden sich mehr als 80 Prozent der sämtlichen primären Kohlenwasserstoffe des russischen Festlandsockels in den arktischen Meeren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren