03:00 24 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Staatsholding Atomenergoprom auf 17 Unternehmen erweitert

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 11. September (RIA Novosti). Die vertikal integrierte Holding Atomenergoprom, die in der russischen Atombranche entsteht, ist am Dienstag im Rahmen der Konsolidierung der Branchenaktiva durch das 17. Unternehmen ergänzt worden.

    Laut einer Mitteilung der Staatsholding hat diese somit 49 Prozent der Stammaktien des „Versuchsbetriebes ‚Progress’ Protwino“ im Gebiet Moskau erhalten.

    Die erste Etappe des Aufbaus von Atomenergoprom sieht die Überführung der Aktien von 31 Organisationen, darunter der weltweit führenden Atomunternehmen TWEL und Techsnabexport, ins Eigentum der Holding vor. Die Hauptetappe ihrer Gründung soll Ende dieses Jahres abgeschlossen werden.

    Die neue Struktur wird auf Projektierung, Vertrieb, Montage, Betrieb, Garantie- und Servicewartung sowie auf Modernisierung und Instandsetzung von Nuklearanlagen, Strahlungsquellen und das Lagern für Nuklearmaterialien und radioaktiven Stoffen spezialisiert sein. Die Holding wird außerdem wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Nutzung von Atomenergie betreiben sowie moderne Technologien und Neuentwicklungen in diesem Bereich überleiten.

    Atomenergoprom wird sich ferner mit dem Bau, dem Betrieb und der Garantiewartung von Atomkraftwerken, darunter auch im Ausland, beschäftigen, Strom und Wärmeenergie in AKW erzeugen, und die Erkundung und die Gewinnung von Bodenschätzen, die Nuklearmaterialien und radioaktive Stoffe enthalten, betreiben. Weitere Tätigkeitsbereiche sind die Isotopenanreicherung von Uran und anderen Nuklearmaterialien, Entwicklung, Produktion und Verkauf nuklearer Brennelemente für Atomreaktoren wie auch der Export und der Import von Waren und Leistungen, die mit der Nutzung der Atomenergie verbunden sind.