10:56 24 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Transneft drosselt Öllieferungen ins Ausland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0
    MOSKAU, 03. Oktober (RIA Novosti). Das russische Öltransportunternehmen Transneft plant, die Exportlieferungen ins Ausland außerhalb des GUS-Raums im vierten Quartal des Jahres um 17,36 Prozent auf 45,7 Millionen Tonnen zu verringern.

    Die Lieferungen in den GUS-Raum sollen dagegen um 14,89 Prozent auf 10,8 Millionen Tonnen zunehmen.

    Das geht aus einer Mitteilung des russischen Industrie- und Energieministeriums hervor.

    Energieminister Viktor Christenko habe die Lieferpläne ins Ausland im vierten Quartal bereits bestätigt. Die Lieferpläne seien wegen des Prinzips des gleichberechtigten Zugriffs der Ölförderer auf die wichtigsten Pipelines von Transneft und mit Rücksicht auf deren Kapazitäten erstellt worden.

    Der Plan für die Transitlieferungen von Öl aus den GUS-Ländern durch Russland seien zusammen mit Moskaus Verpflichtungen gegenüber Kasachstan und Aserbaidschan ausgearbeitet worden. Insbesondere seien für das vierte Quartal die Transitlieferungen von kasachischem Öl von 5,2 Millionen Tonnen und die von aserbaidschanischem Öl von 0,19 Millionen Tonnen geplant worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren