12:54 22 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Rosneft löste Tochter BaikalFinanceGroup auf

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 03. Oktober (RIA Novosti). Der größte russische Ölkonzern Rosneft hat sein Tochterunternehmen BaikalFinanceGroup aufgelöst.

    Das teilte Rosneft am Mittwoch in Moskau mit. Grund für die Liquidation der Firma war die Entscheidung, die ihre Aktionäre am 12. Dezember 2006 in einer außerordentlichen Versammlung getroffen hatten. Rosneft kontrollierte 99,9 Prozent an BaikalFinanceGroup.

    Am vergangenen Montag hatte das Schiedsgericht von Stadt und Gebiet Moskau eine Berufungsklage des russischen Ölkonzerns Yukos zurückgewiesen. Der faktisch zerschlagene Konzern protestierte gegen Beschlüsse von Gerichten niedrigerer Instanz, die eine Auktion zur Versteigerung von 76,79 Prozent der Anteile an Yukos größter Fördertochter Juganskneftegas für legitim befunden hatte. Ein Rosneft-Sprecher teilte mit, dass die Firma BaikalFinanceGroup, die das Juganskneftegas-Paket ersteigert hatte, bereits am 3. September 2007 aufgelöst wurde.

    Yukos hatte im Mai 2005 Protest gegen die Ergebnisse der Auktion eingelegt. "Die Versteigerung von Juganskneftegas ging mit zahlreichen Verstößen gegen die russische und internationale Gesetzgebung einher", begründete Yukos seine Position.

    Der Beschluss, Juganskneftegas zur Tilgung von Steuerschulden des Yukos-Konzerns zu versteigern, war vom Föderalen Dienst der Gerichtsvollzieher am 18. November 2004 gefasst worden. Damals stand Yukos mit mehr als 20 Milliarden US-Dollar beim Staat in der Kreide. Am 19. Dezember 2004 ersteigerte BaikalFinanceGroup das Juganskneftegas-Paket für 9,35 Milliarden Dollar. Etwas später wurde BaikalFinanceGroup von Rosneft geschluckt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren