06:53 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    UC Rusal baut Tonerdefabrik in Venezuela - mit persönlichem Segen von Präsident Chavez

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der russische Alu-Konzern UC Rusal hat nach jahrelangem Warten von der venezolanischen Regierung endlich grünes Licht für den Bau einer Tonerde-Fabrik in dem lateinamerikanischen Land bekommen.

    MOSKAU, 29. Oktober (RIA Novosti). Der russische Alu-Konzern UC Rusal hat nach jahrelangem Warten von der venezolanischen Regierung endlich grünes Licht für den Bau einer Tonerde-Fabrik in dem lateinamerikanischen Land bekommen.

    Das teilte der russische Vizepremier Alexander Schukow, der vorige Woche von einer Venezuela-Reise zurückgekehrt war, am Montag in Moskau mit.

    Nach seinen Worten bekommt Rusal 50 Prozent an der zukünftigen Fabrik. Das Projekt habe lange in der Luft gehangen, weil Joint Ventures mit ausländischen Beteiligungen nach venezolanischem Recht zu mehr als 50 Prozent der venezolanischen Seite gehören müssen. Präsident Hugo Chavez habe ausnahmsweise Rusal persönlich genehmigt, die Hälfte am Projekt zu besitzen, erläuterte Schukow.

    Die anfänglichen Investitionen werden auf eine Milliarde Dollar geschätzt. Mit diesem Geld sollen der Bau einer Tonerde-Fabrik mit einer Jahresproduktion von einer Million Tonnen sowie die Erkundung von Bauxit-Vorkommen finanziert werden. Der endgültige Vertrag soll Schukow zufolge demnächst unterzeichnet werden.

    UC Rusal, der größte Aluminium- und Tonerde-Produzent der Welt, ging im März dieses Jahres aus der Fusion der beiden russischen Alu-Riesen SUAL und RUSAL und des Schweizer Rohstoffhändlers Glencore hervor. Auf das Unternehmen entfallen 12,5 Prozent der weltweiten Alu-Produktion und 16 Prozent der Tonerdeproduktion. Es beschäftigt 100 000 Mitarbeiter und ist in 17 Staaten auf fünf Kontinenten tätig. Seine Produkte werden in 70 Staaten vermarktet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren