02:33 20 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    EBRD stellt 14 Millionen Euro für Kampf gegen Verschmutzung der Wolga bereit

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 8 0 0
    MOSKAU, 05. Dezember (RIA Novosti). Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) hat dem kommunalen Unternehmen UfaWodokanal in Baschkirien (russische Teilrepublik im Ural) einen Kredit in Höhe von 14 Millionen Euro für 13 Jahre gewährt.

    Diese Mittel sollen für die Reduzierung der direkten Abwassereinleitung in die Wolga und folglich für die Minderung der Verschmutzung des Flusses und des gesamten Kaspibeckens verausgabt werden.

    Das geht aus einer Mitteilung der Bank hervor.

    UfaWodokanal wird für diese Mittel die notwendigen Ausrüstungen kaufen, um die Infrastruktur für das Sammeln und die Behandlung der Abwässer in Ufa, der Hauptstadt von Baschkirien, zu modernisieren.

    Zuvor reichte die EBRD einen ähnlichen Kredit in Höhe von etwa zehn Millionen Euro an das Unternehmen Kasanwodokanal (Tatarstan, Wolgagebiet) aus.

    Die EBRD ist ein großer Investor und Kreditgeber für russische Kommerzunternehmen und staatliche Strukturen (hauptsächlich auf dem Gebiet der Wohnungs- und der übrigen Kommunalwirtschaft sowie des Umweltschutzes).

    Die Bank hat die Absicht, 2007 in die russische Wirtschaft über zehn Milliarden US-Dollar zu investieren. 75 Prozent dieser Mittel werden gemeinsam mit russischen Unternehmen investiert.

    Gegenwärtig führt die EBRD ihre Geschäftstätigkeit in 29 Ländern der Welt.