16:12 21 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Unternehmen zeigen Interesse für Erschließung mongolischer Vorkommen

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 05. Dezember (RIA Novosti). Russische Unternehmen sind bereit, in die Erschließung von Kohle-, Uran-, Buntmetall-, Gold- und Silbervorkommen in der Mongolei zu investieren, teilte Alexej Gordejew, Landwirtschaftsminister Russlands und Sonderbeauftragter der russischen Präsidenten für handelswirtschaftliche und Investitionszusammenarbeit mit der Mongolei, am Mittwoch Journalisten mit.

    „Heute gibt es ein großes gegenseitiges Interesse zwischen dem russischen und dem mongolischem Business", äußerte Gordejew. Es handele sich um die mögliche Erschließung vieler Vorkommen.

    Wie er sagte, wird die Erweiterung der Investitionszusammenarbeit zwischen Russland und der Mongolei im russisch-mongolischen Geschäftsforum in Ulan Bator am 7./8. Dezember besprochen.

    „Wir sind bereit, die Fragen der Zusammenarbeit im Energiebereich zu behandeln. Die Belieferung des Landes mit Erdölprodukten und seine Gasversorgung ist eine Schlüsselfrage für die Mongolei“, betonte der Minister.

    Ihm zufolge ist der Hauptorganisator des russisch-mongolischen Geschäftsforums die Gasprombank.

    „Als große russische Finanzstruktur kann die Gasprombank die Förderung aller Energieprojekte auf sich nehmen und sowohl Koordinator als auch Konsultant für alle Investitionsprojekte sein“, fügte Gordejew hinzu.

    Nach der dem russischen Landwirtschaftsministerium vorliegenden Statistik kann der Warenumsatz beider Länder in diesem Jahr um 20 bis 30 Prozent von 530 Millionen Dollar im Vorjahr auf 700 Millionen wachsen, teilte Gordejew mit.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren