07:06 18 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland steigert Ölförderung um 2,3 Prozent

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 01

    Russland hat die Ölförderung zwischen Januar und Ende November 2007 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2006 um 2,3 Prozent auf 449,1 Millionen Tonnen gesteigert.

    MOSKAU, 21. Januar (RIA Novosti). Russland hat die Ölförderung zwischen Januar und Ende November 2007 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2006 um 2,3 Prozent auf 449,1 Millionen Tonnen gesteigert.

    Das teilte das Staatliche Statistikamt Russlands am Montag in Moskau mit. Der Absatz von Rohöl auf dem Binnenmarkt nahm um 3,9 Prozent auf 208,4 Millionen Tonnen und der Export um 4,3 Prozent auf 237,2 Millionen Tonnen zu. Der Anteil von Rohöl an den gesamten russischen Ausfuhren lag in dem Berichtszeitraum bei 34,5 Prozent und bei den Ausfuhren von Energieträgern bei 54,1 Prozent (Januar-November 2006: 34,7 bzw. 52,3 Prozent).

    Die russischen Ölunternehmen gewannen zwischen Januar und November 2007 im Durchschnitt 9,425 Millionen Barrel Öl (ohne Gaskondensat) pro Tag im Vergleich zu 31,535 Millionen Barrel bei den zum OPEC-Kartell gehörenden Erdöl exportierenden Ländern. Der durchschnittliche Exportpreis für Öl nahm im November gegenüber Oktober 2007 um neun Prozent auf 581,6 Dollar je Tonne und für russisches Urals-Öl um 13,2 Prozent auf 658,1 Dollar je Tonne zu, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren