18:39 20 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russlands Unternehmen in Armenien können privat werden

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 301
    JEREWAN, 6. Februar (RIA Novosti). "Die von Armenien an Russland zur Tilgung der Staatsschulden übergebenen Unternehmen werden reorganisiert und eventuell an Privatinvestoren weitergegeben", sagte der russische Premierminister Viktor Subkow am Mittwoch.

    2002 hatten Russland und Armenien ein Abkommen über die Übergabe von fünf armenischen Unternehmen an Russland zur Tilgung der armenischen Staatsschulden unterzeichnet. Das ist ein sogenanntes Schulden gegen Eigentum-Abkommen.

    Zurzeit werden diese Unternehmen reorganisiert, damit sie in einen Forschungs- und Produktionskomplex fusioniert werden können.

    Die Vorbereitung soll laut dem russischen Premier in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen werden. "Dann wird ein Privatinvestor zur Arbeit an dem Komplex herangezogen", so Subkow.

    Gemäß dem Abkommen über die Übereignung der Aktien von armenischen Unternehmen zur Abtragung der Staatsschulden hatte Russland das Wärmekraftwerk Rasdan, der Betrieb Mars, drei Forschungsinstitute - für Rechenmaschinen, für automatische Steuersysteme und für Werkstoffkunde - bekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren