01:31 22 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russischer Staat schließt Konsolidierung von Gazprom-Kontrollmehrheit in sechs Monaten ab

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 01

    Der russische Staat schließt die Konsolidierung der Aktienmehrheit am weltgrößten Gasförderer Gazprom ab. Im Laufe der nächsten sechs Monate sollen Anteile an 78 Betrieben der Gasindustrie zum Grundkapital des staatlich geführten Konzerns Rosneftegaz entrichtet werden, hieß es am Freitag in Moskau.

    MOSKAU, 11. April (RIA Novosti). Der russische Staat schließt die Konsolidierung der Aktienmehrheit am weltgrößten Gasförderer Gazprom ab.

    Im Laufe der nächsten sechs Monate sollen Anteile an 78 Betrieben der Gasindustrie zum Grundkapital des staatlich geführten Konzerns Rosneftegaz entrichtet werden, hieß es am Freitag in Moskau. Am vergangenen Dienstag hatte der scheidende Präsident Wladimir Putin einen Erlass unterzeichnet, der die weitere Entwicklung von Rosneftegaz bestimmt und die Liste strategisch wichtiger Aktiengesellschaften ändert. Demnach werden die oben genannten 78 Unternehmen, darunter die Firma Rosgasifikazija, von dieser Liste gestrichen. Rosgasifikazija, deren 74,54 Prozent dem Staat gehören, kontrolliert 0,89 Prozent der Gazprom-Aktien. Nach der Konsolidierung dieses Anteils in den Händen von Rosneftegaz wird der Staat die Gazprom-Kontrollmehrheit direkt halten.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass der 0,89-prozentige Anteil an Gazprom dem Staatlichen Komitee für Vermögensverwaltung im Austausch gegen staatliche Anteile an regionalen Gasverteilungsunternehmen und an deren Verwaltungsgesellschaft Rosgasifikazija zur Verfügung gestellt werden. Zu diesem Zweck soll Rosneftegaz Neuaktien emittieren, mit denen für den staatlichen Anteil an Rosgasifikazija und für Anteile an 68 Gasverteilungsunternehmen verrechnet wird. Daraufhin tauscht Rosneftegaz die erworbenen Aktiva gegen Gazprom-Aktien um, die jetzt im Besitz von Gazprom-Töchtern sind.

    Das Komitee für die Vermögensverwaltung besitzt zurzeit 38,37 Prozent der Gazprom-Aktien. 10,74 Prozent werden von Rosneftegaz gehalten. Nach der Übernahme dieses Pakets Mitte 2005 hatte der Staat seinen Anteil an Gazprom auf die Kontrollmehrheit von 50,002 Prozent aufstocken können. Darauf wurde der Handel mit Gazprom-Aktien weitgehend liberalisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren