08:52 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Vorletzter Kernreaktor des Sibirischen Chemiekombinats endgültig abgeschaltet

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TOMSK, 21. April (RIA Novosti). Das Sibirische Chemiekombinat in Tomsk hat seinen vorletzten Industriereaktor laut einem russisch-amerikanischen Regierungsabkommens endgültig abgeschaltet.

    Das teilte Alexej Suglobow, Mitarbeiter des Pressedienstes des Kombinates, RIA Nowosti mit.

    Die Abschaltung erfolgte auf der Grundlage eines russisch-amerikanischen Regierungsabkommens über die Einstellung der Produktion von Plutonium in Reaktoren ADE-4 und ADE-5 in der Stadt Schelesnogorsk (Region Krasnojarsk, Sibirien), das am 12. März 2003 unterzeichnet worden war.

    "Der Reaktor ADE-4 wurde am Sonntag abgeschaltet. In der nächsten Zeit werden im Objekt das planmäßige Entfernen des Kernbrennstoffs, die Demontage der Ausrüstungen und die völlige Stillegung beginnen", sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Er präzisierte, dass die vollständige Demontage des Industriereaktors einige Jahre erfordern werde. Nicht abgeschlossen ist zum Beispiel der Prozess der endgültigen Stillegung der Reaktoren, die Anfang der 90er Jahre vorigen Jahrhunderts abgeschaltet worden waren.

    Der letzte Industriereaktor, Typ ADE-5, des Kombinats soll am 5. Juni 2008 abgeschaltet werden.

    Von dem Regierungsabkommen aus dem Jahr 2003 sind gleichzeitig Investitionen zum Schaffen von Ersatzkapazitäten im Fernheizkraftwerk Sewersk vorgesehen, das dem Sibirischen Chemiekombinat angehört.

    Wie Sugobow sagte, ist die Inbetriebnahme der neuen Kapazitäten dieses Fernheizkraftwerkes, das mit Gas und Kohle betrieben wird, zum Beginn der neuen Heizperiode geplant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren