15:33 19 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom-Chef kassiert sieben Millionen Dollar - „Wedomosti“

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 20. Mai (RIA Novosti). Gazprom-Chef Alexej Miller wird insgesamt über sieben Millionen Dollar an Einkünften für 2007 bekommen, berichtet die Zeitung „Wedomosti“ am Dienstag.

    Wie die Zeitung feststellt, verdient Miller als Aufsichtsratschef mehrerer Gazprom-Tochterunternehmen mehr als Vorstandschef des weltgrößten Gaskonzerns.

    Insgesamt zahlte Gazprom im vergangenen Jahr rund 663 Millionen Rubel (1 US-Dollar = ca. 23,6 Rubel) an seine Top-Manager aus, durchschnittlich je 39 Millionen Rubel an einen der insgesamt 17 Vorstandsmitglieder (gegenüber 35 Millionen Rubel im Jahr 2006).

    Zugleich belief sich Millers Einkommen als Aufsichtsratschef von GazpromNeft, von Gazprombank und des Unternehmens Sogaz für den Zeitraum vom Juni 2006 bis zum Juni 2007 auf 124,5 Millionen Rubel - sein Verdienst als Chef in GazpromMedia und im Rentenfonds Gazfond nicht mitgerechnet. Die „spendabelste“ Gazprom-Tochter, die Gazprombank, zahlte im vergangenen durchschnittlich jeweils 85 Millionen Rubel an jedes Aufsichtsratsmitglied. Das Ölunternehmen GazpromNeft zahlte konkret an Miller rund 38,5 Millionen Rubel. Von Sogaz erhielt er eine Million Rubel. Insgesamt kam Miller im vergangenen Jahr auf umgerechnet über sieben Millionen Dollar.

    Am Mittwoch wird der Gazprom-Aufsichtsrat seine Beschlussentwürfe für die Hauptversammlung behandeln, die am 27. Juni stattfinden soll. Eines der Themen werden die Prämien der Aufsichtsratsmitglieder sein. Miller stehen dabei rund 17,5 Millionen Rubel zu, erfuhr die Zeitung gleich aus zwei Quellen. Bei einer Billigung der Beschlussentwürfe würde Millers Prämie acht Prozent höher sein als im Jahr zuvor.

    GazpromNeft wird die Aufsichtsratsmitglieder entsprechend dem Reingewinn für das vergangene Jahr vergüten. Allerdings ist dieser im vergangenen Jahr nur um 26,5 Prozent gestiegen gegenüber 48 Prozent 2006. Laut „Wedomosti“-Quellen würde Millers Bonus rund 30 Millionen Rubel betragen.

    Millers Einnahmen aus Gazprom und den Töchtern des Konzerns sind damit mit dem Einkommen seiner Kollegen in den internationalen Großunternehmen vergleichbar. So verdiente Shell-Chef Jeroen van der Veer im vergangenen Jahr rund neun Millionen Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren