07:17 22 Juli 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Hauptproblem in WTO-Verhandlungen Russland - EU sind die Holzzölle

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 01
    BRÜSSEL, 20. Mai (RIA Novosti). Die hohen Exportzölle für Holz sind das schwierigste Problem bei den Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Russland über den Beitritt der Russischen Föderation zur Welthandelsorganisation (WTO).

    Das teilte der Sprecher der Europäischen Kommission, Peter Power, mit.

    Ihm zufolge kann sich die EU-Exekutivgewalt nicht mit der russischen Position zu dieser Frage einverstanden erklären.

    Power erklärte die Unterstützung des WTO-Beitritts Russlands durch die Europäische Kommission und verwies auf die Notwendigkeit der Erzielung einer für die beiden Seiten annehmbaren Lösung der Frage der Exportzölle für russisches Holz.

    Um die einheimische Holzverarbeitungsindustrie zu fördern, hatte die russische Regierung vor kurzem beschlossen, die Exportzölle für Rohholz schrittweise zu erhöhen und sie sogar zu den weltweit höchsten zu machen, was bei Holz importierenden Ländern, so Finnland, auf Proteste gestoßen war.

    Unter den anderen ungelösten Fragen bei den WTO-Verhandlungen zwischen Russland und der Europäischen Union nannte er die russischen Tarife für Eisenbahntransporte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren