15:54 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Millionenschweres Projekt von Gazprom Neft und Chevron gescheitert - "Wedomosti"

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 24. Juni (RIA Novosti). Die Gazprom-Tochter Gazprom Neft und der amerikanische Konzern Chevron haben 20 Millionen US-Dollar zum Fenster hinaus geworfen: Ihr Gemeinschaftsunternehmen hat zu wenig Öl im russischen Norden gefunden und stellt die Schürfarbeiten an zwei Vorkommen im Autonomen Bezirk der Jamal-Nenzen ein.

    "Die Entscheidung wurde aufgrund der Arbeitsergebnisse von zwei Jahren getroffen. Die Erwartungen der Partner haben sich nicht gerechtfertigt", zitiert die Zeitung "Wedomosti" vom Dienstag eine Chevron-Sprecherin.

    Bei einem Vorkommen wurden bis zu 40 Millionen Tonnen Öl prognostiziert, bei dem anderen bis zu 15 Millionen Tonnen. Die erkundeten Vorräte erwiesen sich aber als zu gering und würden sich kaum rentieren, bestätigte eine Gazprom-Neft-Sprecherin.

    Von 2006 bis 2008 wurden rund 20 Millionen US-Dollar für die Erkundung ausgegeben, so eine Quelle im Gemeinschaftsunternehmen.

    Trotz des Misserfolgs plant das Joint Venture neue gemeinsame Projekte: Gazprom Neft schlägt Chevron vor, ein Vorkommen in Westsibirien zu erschließen, schreibt "Wedomosti".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren