23:12 17 Januar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Lukoil beantragt bei Russlands Regierung weitere Vergünstigungen für Ölproduzenten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SOTSCHI (Südrussland), 18. September (RIA Novosti). Der russische Ölkonzern Lukoil will die Regierung um weitere Vergünstigungen für Ölproduzenten vor dem Hintergrund der senkenden Ölpreise ersuchen.

    Es handelt sich laut Lukoil-Chef Vagit Alekprerow unter anderem um die Senkung der Gebühren für den Transport des Erdöls durch das System des staatlichen Pipelines-Betreibers Transneft sowie um die Senkung der Eisenbahngebühren.

    Im Gegenzug will der Konzern das Volumen der Erdölproduktion aufrecht erhalten, sagte Alekperow am Donnerstag.

    Alekperow bestätigte zuvor, dass Lukoil in diesem Jahr weniger Erdöl als im Vorjahr fördern werde. Jedoch gab er keine detaillierten Angaben darüber bekannt. Im vorigen Jahr hatte Lukoil 96,6 Millionen Tonnen Erdöl gefördert.

    Kürzlich hatte die russische Regierung eine Steuerermäßigung für Erdölunternehmen beschlossen. Damit können die russischen Ölförderer im nächsten Jahr nach eigenen Angaben schätzungsweise 136 Milliarden Rubel (rund 3,7 Milliarden Euro) sparen und in die Erweiterung der Produktion investieren.