13:03 23 Januar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    BIP Russlands wächst 2008 voraussichtlich um acht Prozent - Vizeregierungschef Schukow

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 18. September (RIA Novosti). Die gegenwärtige Finanzkrise wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Russlands laut Vizeregierungschef Alexander Schukow kaum tangieren.

    "Das BIP wird in diesem Jahr voraussichtlich um acht Prozent wachsen", sagte Schukow am Donnerstag im russischen Fernsehen. "Das ist eine sehr gute Zahl. Die russische Wirtschaft entwickelt sich in hohem Tempo. Das zeugt davon, dass die Wirtschaft stabil und gegenüber Finanzkrisen resistent ist", sagte der Vizeregierungschef.

    Gegenwärtig seien russische Banken mit einer Liquiditätskrise konfrontiert, die aber dank dem Eingreifen der Finanzbehörden bald beigelegt werde, fügte Schukow hinzu. Einige Experten sind der Ansicht, dass die Liquiditätsengpässe eine Verlangsamung beim BIP-Wachstum zur Folge haben können. Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung prognostiziert für dieses Jahr ein BIP-Wachstum von 7,6 bis 7,8 Prozent.

    Schukow zufolge nehmen auch die Investitionen in die russische Wirtschaft in hohem Tempo zu, wenngleich die Zunahme sich gegenüber dem Vorjahr auch deutlich verlangsamt hat. "Nach unserer Schätzung werden die Investitionen in diesem Jahr um zehn Prozent wachsen, zehn Prozentpunkte weniger als 2007", sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren