00:14 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Südkoreas Präsident erörtert in Moskau milliardenschwere Gasverträge

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 22. September (RIA Novosti). Die Energiekooperation steht voraussichtlich im Mittelpunkt des Russlands-Besuchs des südkoreanischen Präsidenten Lee Myung-bak vom 28. bis 30. September.

    Wie der Kreml am Montag mitteilte, wird Lee Myung-bak in Moskau mit Präsident Dmitri Medwedew und Regierungschef Wladimir Putin zu Gesprächen zusammentreffen.

    Wie der südkoreanische Botschafter in Russland, Li Gyu Hyen, im Vorfeld des Besuchs sagte, sollen weitere Kooperationsabkommen zwischen dem russischen Energieriesen Gazprom und seinem koreanischen Partner Kogaz geschlossen werden.

    2009 wolle Südkorea unter anderem 1,5 Millionen Tonnen verflüssigtes Gas im Wert von einer Milliarde US-Dollar im Rahmen des Erschließungs- und Förderprojekts Sakhalin-2 importieren.

    Zu weiteren Gesprächsthemen gehören voraussichtlich die militärtechnische Kooperation, Projekte im Bereich der Nanotechnologien, aber auch die Fortsetzung der Sechs-Parteien-Gespräche über Nordkoreas umstrittenes Atomprogramm.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren