11:08 22 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Eni-Chef wirbt für engere Energiekooperation mit Russland

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    ROM, 05. Oktober (RIA Novosti). Italien muss laut dem Präsidenten des italienischen Energieriesen Eni, Paolo Scaroni, seine Kooperation mit Russland als wichtigem Gaslieferanten weiter ausbauen.

    ROM, 05. Oktober (RIA Novosti). Italien muss laut dem Präsidenten des italienischen Energieriesen Eni, Paolo Scaroni, seine Kooperation mit Russland als wichtigem Gaslieferanten weiter ausbauen.

    Die Europäer brauchen Russland als Energiepartner und Russland brauche Europa, weil Europa zur Modernisierung der russischen Wirtschaft beitragen und wichtige Know-how vermitteln könne, sagte Scaroni am Samstag auf einer Unternehmerkonferenz auf der Insel Capri nach Angaben der Nachrichtenagentur ANSA. Er rief auf, Vorurteile zu bekämpfen, die den Beziehungen mit Russland im Wege stehen.

    In den vergangenen 20 Jahren habe Europa seinen Gasverbrauch verdoppelt. Bis 2020 solle der Gasbedarf in Europa um weitere 40 Prozent steigen, wobei die Eigenproduktion sinken würde, sagte Scaroni. Deshalb müsse Europa neue Energiequellen suchen und Russland als einen wichtigen Partner behandeln.

    "Wir sind mit Russland nicht nur durch die geographische Nähe, sondern auch durch Geschichte, Kultur und den christlichen Glauben verbunden." Deshalb müssten die Regierungen, Organisationen und Unternehmen am Bau eines neuen, „erweiterten" Europa mitwirken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren