08:29 19 Januar 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Venezuela leidet unter Mangelwirtschaft und stärkster Inflation in Südamerika

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 01
    WASHINGTON, 08. Oktober (RIA Novosti). Nach Angaben von Venezuelas Statistikamt wird die Inflationsrate in dem südamerikanischen Land dieses Jahr bei 21,8 Prozent liegen.

    Allerdings halten unabhängige Experten diese Angaben für zu optimistisch und rechnen mit einer Inflation von mehr als 30 Prozent, wie mexikanische Medien berichten.

    Damit verzeichnet Venezuela die stärkste Verteuerung in ganz Südamerika. In Kolumbien und Peru macht die Inflation beispielsweise 0,19 bzw. 0,57 Prozent aus.

    Laut dem venezolanischen Statistikamt stiegen die Lebensmittelpreise mit 53,3 Prozent am stärksten. Wegen der galoppierenden Inflation herrscht in Kaufhäusern in Venezuela ein Mangel an Produkten des täglichen Bedarfs.

    Nach Expertenmeinungen ist dies auf die Versuche des Staates zurückzuführen, die Preise für Waren und Dienstleistungen zu regulieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren