10:56 24 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Venezuela erhält erste Lieferung für Kalaschnikow-Werk

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Das Maschinenbauwerk Ischewski (Ischmasch) hat die erste Partie von Ausrüstungen für die Lizenzproduktion der Maschinenpistolen AK-103 an Venezuela geliefert.

    NISCHNI NOWGOROD, 23. Oktober (RIA Novosti). Das Maschinenbauwerk Ischewski (Ischmasch) hat die erste Partie von Ausrüstungen für die Lizenzproduktion der Maschinenpistolen AK-103 an Venezuela geliefert.

    „Die erste Partie der Ausrüstungen wurde am 18. Oktober nach Venezuela gebracht. Der Auftrag für die Lieferung der Ausrüstungen ermöglichte es, die Auslastung des Betriebs zu steigern. Unter den heutigen Bedingungen haben wir nicht die Absicht, die Produktion einzustellen und Mitarbeiter zu entlassen“, sagte der Pressesprecher des russischen Waffenherstellers zu RIA Novosti.

    Ihm zufolge ist geplant, die Montage der Ausrüstungen bis zum Ende 2009 abzuschließen und die Produktion 2010 aufzunehmen.

    Wie zuvor mitgeteilt wurde, hatten das staatliche Waffenexportunternehmen Rosoboronexport und der Konzern Ischmasch einen Auftrag für Organisation der Lizenzproduktion der AK-103 bekommen, der Teil der Umrüstung von Venezuelas Armee ist.

    Alexander Sawarsin, Ischmasch-Direktor für Außenwirtschaft, sagte damals, dass die Waffen- und die Werkzeugproduktion sowie der Werkzeugmaschinenbau der Ischmasch-Gruppe mit der Unterzeichnung des Vertrages gut auslastet wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren