21:54 23 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Medwedew skizziert Prinzipien für globale Finanzreform

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 31. Oktober (RIA Novosti). Mehrere weltweite Reservewährungen, ein neues Risikomanagement und ein internationales Rahmenabkommen - Dmitri Medwedew legt seine Position zur Reformierung des globalen Finanzsystems dar.

    Zur Stabilität des globalen Finanzsystems könne deutlich beigetragen werden, wenn es mehrere Weltfinanzzentren und weltweite Reservewährungen gebe, so der russische Präsident am Freitag in Gorki bei Moskau.

    Ein neues Risikomanagement müsse sich auf internationale Standards stützen: „Ich meine damit ein harmonisiertes System und nicht das, was es heute gibt“.

    Es müsse außerdem einheitliche Regeln geben, an denen man sich unabhängig von seinen nationalen Standards orientieren könne.

    „Die Neugestaltung des internationalen Finanzsystems wird offensichtlich Jahre dauern, man sollte damit aber bereits jetzt beginnen… Ein neues internationales Abkommen wird nötig sein“, betonte der russische Staatschef.

    Medwedew sagte weiter, auf die Weltfinanzkrise wolle er auch am 5. November in seiner Rede zur Lage der Nation eingehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren