03:48 24 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Indiens Premier glaubt an Überwindung der Finanzkrise

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    NEU DELHI, 21. November (RIA Novosti). Indien ist in der Lage, die Folgen der Weltfinanzkrise zu überwinden und ein Wirtschaftswachstumstempo von rund acht Prozent zu erreichen.

    Das sagte der indische Premier Manmohan Singh in einer Jahreskonferenz mit führenden Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.

    Das indische BIP belief sich im Finanzjahr 07/08 (das am 31. März endete) auf neun Prozent. Für dieses Finanzjahr prognostizieren Experten jedoch einen Rückgang auf 7 bis 7,5 Prozent.

    Singh, der in seiner früheren Funktion als Finanzminister radikale Wirtschaftsreformen in Indien durchführte, versprach, alle zur Verfügung stehenden Instrumente zu nutzen, um die von der Finanzkrise betroffenen Unternehmen zu unterstützen.

    Er betonte, dass jedoch innere Einheit notwendig sei, um die Anti-Krisen-Maßnahmen erfolgreich umsetzen zu können.

    Zugleich müssten die weltweiten Wirtschaftsprobleme unter größerer Beteiligung der Entwicklungsländer gelöst werden.

    "Die globalen leitenden Institute müssen repräsentativer werden. Die Stimme der sich entwickelnden Welt muss bei Beratungen auf hoher Ebene für die Ausarbeitung globaler Entscheidungen hörbar sein", so Singh.