12:00 17 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Medwedew: Rechtsweg bei Regelung des Schuldenproblems mit Ukraine möglich

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Russlands Präsident Dmitri Medwedew schließt den Rechtsweg bei der Regelung des Streits mit ukrainischen Unternehmen um deren Verschuldung für die russischen Gaslieferungen nicht aus.

    LIMA, 24. November (RIA Novosti). Russlands Präsident Dmitri Medwedew schließt den Rechtsweg bei der Regelung des Streits mit ukrainischen Unternehmen um deren Verschuldung für die russischen Gaslieferungen nicht aus.

    "Gazprom als Gaslieferant und Russlands Regierung könnten rechtliche Schritte im Rahmen der zivilrechtlichen Beziehungen zwischen Gazprom und den Firmen unternehmen, die russisches Gas kaufen", sagte Medwedew.

    Letzte Woche hatte Russlands Staatschef den Gazprom-Chef beauftragt, von den ukrainischen Unternehmen 2,4 Milliarden Dollar einzutreiben, die diese für das gelieferte russische Gas schulden.

    Wie Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow zuvor erklärte hatte, wird der Konzern kein Gas an die Ukraine ohne Verträge liefern und rechnet damit, dass das Problem der Verschuldung noch vor dem Jahresende geregelt wird. Verträge für 2009 sollten erst nach Begleichung der Schulden geschlossen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren