15:10 19 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Gazprom: Kein Gasliefervertrag mit Ukraine vor Regelung des Schuldenstreits

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Der Konzern Gazprom wird mit der Ukraine erst nach der Tilgung der ukrainischen Verschuldung für das bereits gelieferte Gas über ein neues Abkommen sprechen.

    LIMA, 24. November (RIA Novosti). Der Konzern Gazprom wird mit der Ukraine erst nach der Tilgung der ukrainischen Verschuldung für das bereits gelieferte Gas über ein neues Abkommen sprechen.

    "Ein neues Abkommen über die Gaslieferungen an die Ukraine ist erst nach der Tilgung der Schulden für das gelieferte Gas möglich", sagte Gazprom-Vizechef Alexander Medwedew in einem RIA-Novosti-Gespräch in Lima.

    Die russische Seite schätzt die ukrainischen Schulden auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Bei einem Gespräch mit Gazprom-Chef Alexej Miller am Donnerstag hatte Präsident Dmitri Medwedew den Auftrag erteilt, die sämtliche Schulden von der Ukraine einzufordern.

    Der Vorstandschef des ukrainischen Gasversorgerers Naftogas, Wladimir Trikolitsch, erklärte allerdings am selben Tag vor Journalisten, seine Holding habe keine Schulden gegenüber Gazprom, während deren Schulden gegenüber dem Unternehmen RosUkr-Energo bei rund 1,3 Milliarden US-Dollar liegen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren