06:29 23 August 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Fluggesellschaft S7 verzichtet auf russische Flugzeuge und entlässt 600 Tupolew-Piloten

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 210
    MOSKAU, 24. November (RIA Novosti). Nachdem die russische Fluggesellschaft S7 (Siberia) alle heimischen Flugzeuge in ihrem Flugpark durch ausländische Maschinen ersetzt hat, entlässt sie nun 600 Piloten, die mit den Tupolew-154 geflogen sind.

    Das teilte Unternehmenschef Wladislaw Filew am Montag in Moskau mit. Nach seinen Worten wurde auch sämtliches Bedienungspersonal der Tupolew entlassen. Jeder entlassene Mitarbeiter habe eine Abfindung in Höhe von durchschnittlich 23 000 US-Dollar erhalten.

    Die meisten der entlassenen Piloten haben beinahe die Altersgrenze erreicht, sagte Filew. Nach seinen Worten haben 130 der 600 Piloten den Wunsch geäußert, Englisch-Lehrgänge zu absolvieren, um mit den ausländischen Maschinen fliegen zu können. Englisch sei in der russischen Luftfahrt ein großes Problem, erzählte Filew. "Menschen, die gut fliegen, können kein Englisch, während junge Piloten, die Englisch sprechen, nicht gut fliegen."

    Die S7 benutzt seit dem 1. November nur noch ausländische Passagierflugzeuge.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren