13:11 26 September 2017
SNA Radio
    Wirtschaft

    Putin ordnet Bau von zweitem Abschnitt der Baltischen Pipeline an

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin hat den Bau eines zweiten Abschnitts des Baltischen Pipeline-Systems (BPS) angeordnet.

    MOSKAU, 01. Dezember (RIA Novosti). Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin hat den Bau eines zweiten Abschnitts des Baltischen Pipeline-Systems (BPS) angeordnet.

    Das teilte die Pressestelle des Kabinetts in Moskau am Montag mit. Die Pipeline BPS-2 solle zwischen Unetscha bei Brjansk bis zum Ostseehafen Ust-Luga bei St. Petersburg verlaufen.

    Zuvor hatte Energieminister Sergej Schmatko mitgeteilt, dass die Regierung über die Möglichkeit und Formen der staatlichen Förderung dieses Projekts berät. Im Juli dieses Jahres hatte der Chef des russischen Pipeline-Betreibers Transneft, Nikolai Tokarew, gesagt, dass sein Unternehmen dem Staat vorgeschlagen hatte, das Vorhaben mit zu finanzieren. Zugleich werde das Investitionsprogramm von Transneft nicht aus dem Staatshaushalt finanziert, sagte er.

    Der erste BPS-Abschnitt mit einer Jahresleistung von zwölf Millionen Tonnen war im Dezember 2001 in Betrieb genommen worden. Über die Leitung wird Rohöl aus dem Timan-Petschora-Becken, aus Westsibirien und aus der zentralasiatischen Republik Kasachstan gepumpt. Mit dem Bau des zweiten Abschnitts soll 2009 begonnen werden. Die Inbetriebnahme ist für 2011 geplant. Durch eine Abzweigung soll auch eine Ölraffinerie in der Stadt Kirischi versorgt werden. Den Wert des Projekts schätzen Experten auf bis zu 130 Milliarden Rubel (3,671 Milliarden Euro).

    Nach Ansicht von Analysten will Russland mit der Erweiterung des BPS-Systems die Abhängigkeit von Transitländern minimieren. Rohöl wird im Hafen von Ust-Luga auf Tanker umgeschlagen und verschifft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren