12:00 25 Juni 2018
SNA Radio
    Wirtschaft

    Russland tritt Geldwäsche-Konvention des Europarats bei

    Wirtschaft
    Zum Kurzlink
    0 10

    Russland ist der Konvention des Europarats über Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung sowie Ermittlung, Beschlagnahme und Einziehung von Erträgen aus Straftaten beigetreten.

    MOSKAU, 29. Januar (RIA Novosti). Russland ist der Konvention des Europarats über Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung sowie Ermittlung, Beschlagnahme und Einziehung von Erträgen aus Straftaten beigetreten.

    Wie das russische Außenministerium am Donnerstag auf seiner Webseite mitteilte, wurde das Dokument am 26. Januar vom russischen Vertreter beim Europarat, Alexander Alexejew, unterzeichnet.

    Die am 16. Mai 2005 in Warschau unterzeichnete und am 1. Mai 2008 in Kraft getretene Konvention sieht unter anderem einen schnellen Zugang zu Finanzdaten und Informationen über Vermögenswerte krimineller Organisationen vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren